TSV Ellenberg - TSV Mardorf 4:0 (1:0) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Heidrun Rösler   
Sonntag, den 12. April 2015 um 10:57 Uhr

Im Derby gegen Tabellennachbar TSV Mardorf konnte der TSV Ellenberg am Samstag, 11.04.2015 weitere wichtige 3-Punkte einfahren. Die Mardorferinnen blieben insgesamt zu harmlos. Der heimische TSV war zweikampf- und spielstärker und belohnte sich für seine gute Leistung mit dem Sieg.

In einer durchwachsenen ersten Halbzeit verwandelte Annette Krug nach Foul an Katja De Caro den fälligen Strafstoß sicher zur 1:0-Führung (30.). Die Gastgeberinnen blieben am Drücker. Ein Schuss von Katrin Kilian in der 40. Minute ging nur knapp über das Tor. Auf der Gegenseite ließen Ellenbergs Defensive und Torfrau Katrin Münner nichts anbrennen. So ging es mit der knappen Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel machten die Gastgeberinnen dann alles klar. Nach einem Eckball legte Katja De Caro den Ball auf Kristin Döring ab, diese brachte den Ball hoch in den Strafraum auf Sabrina Lichte, die zum 2:0 einköpfte (49.). Sieben Minuten später stand Annette Krug goldrichtig. Wiederum nach einem Eckball konnten die Mardorferinnen nicht klären und Kristin Dörings Querpass schoss Annette Krug aus 15 Metern zum 3:0 ein. Den Schlusspunkt setzte dann Katja DeCaro in der 81. Minute. Eine Hereingabe von Annette Krug drückte sie am langen Pfosten über die Linie.

TSV Ellenberg: Katrin Münner, Heidrun Rösler, Carina Rose, Annette Krug, Melanie Holl, Patricia Röhn, Sabina Stübner, Sabrina Lichte, Katrin Kilian (83. Xenia Heinen), Kristin Döring (56. Leila Redler), Katja De Caro

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 12. April 2015 um 10:59 Uhr
 
TSV Ellenberg - SV Balhorn 2:1 (1:1) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Heidrun Rösler   
Donnerstag, den 09. April 2015 um 10:05 Uhr

Im Mittwoch-Abendspiel gegen den SV Bahlhorn ging der TSV Ellenberg am Ende als verdienter Sieger vom Platz. Das Stübner/Haack-Team hatte für das Heimspiel einen Sieg anvisiert - auch wenn sich alle einig waren, dass dies keine leichte Aufgabe gegen den Tabellenletzten werden würde.

In den Anfangsminuten schnürten die Balhornerinnen den TSV im rechten Mittelfeld regelrecht ein und die Ellenbergerinnen vermochten sich nicht aus der Umklammerung zu befreien. In der 6. Minute löste sich dann SV-Angreiferin Angelique Wenck aus diesem Pulk und erzielte im Alleingang die Führung für die Gäste.

Die Gastgeberinnen waren jedoch nur kurz geschockt und drängten sofort auf den Ausgleich. In der 16. Minute erzielte Sabrina Lichte den Treffer zum 1:1. Auch in der Folgezeit erspielte sich das Heimteam beste Möglichkeiten die Führung zu erzielen. Das Runde wollte aber einfach nicht in das Eckige. Ein Freistoß von Katrin Kilian landete auf dem Tor und auch ansonsten blieben die Offensivspielerinnen im Abschluss glücklos.

Stark motiviert und mit unbedingtem Siegeswillen kamen die Ellenbergerinnen im zweiten Durchgang dann besser ins Spiel. Der SV versuchte sich durch Konter vom Druck zu befreien, kam aber selten überhaupt bis zum Ellenberger Strafraum. Auf der Gegenseite ließ der TSV jedoch beste Chancen liegen. Ein sehenswerter Schuss aus 17 Metern von Katja De Caro ging nur ganz knapp am Tor vorbei.

In der 76. Minute erlöste dann Sabrina Lichte ihr Team und die Ellenberger Fans. Einen schnellen Spielzug über zwei Stationen schloss sie im Alleingang zum 2:1 ab. Der TSV hatte noch Möglichkeiten die Führung zu erhöhen, Gäste-Torhüterin Anika Györkö ließ aber keinen weiteren Treffer mehr zu.

TSV Ellenberg: Katrin Münner, Heidrun Rösler, Carina Rose, Annette Krug, Melanie Holl, Patricia Röhn, Sabina Stübner, Sabrina Lichte, Katrin Kilian (63. Leila Redler), Kristin Döring (72. Annika Elm), Katja De Caro

 
TSG Wilhelmshöhe – TSV Ellenberg 0:0 (0:0) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Heidrun Rösler   
Sonntag, den 29. März 2015 um 18:58 Uhr

Mit einem torlosen Remis trennten sich am Samstag, 28.03.2015 die TSG Wilhelmshöhe und der TSV Ellenberg.

Nachdem der TSV Ellenberg im ersten Durchgang insbesondere mit dem starken Gegenwind zu kämpfen hatte und auf dem schwer zu bespielenden Platz beide Teams nicht so recht ins Spiel kommen wollten, liefen die meisten Szenen zwischen den beiden 16ern ab. Die Gastgeberinnen hatten ihre beste Chance in der Anfangsphase, als der Ball nach einer Ecke parallel zum Tor durch den Strafraum lief, die frei zum Schuss kommende Wilhelmshöher Spielerin verzog jedoch und der Ball verfehlte das Ziel. Auf der anderen Seite kam Sabrina Lichte kurz vor der Pause im gegnerischen Sechzehner in aussichtsreicher Schussposition zu Fall. Der fällige Pfiff des Schiedsrichters blieb jedoch aus.

Nach dem Seitenwechsel kamen beide Mannschaften besser ins Spiel. Die Wilhelmshöherinnen zogen über ihre Außen ein paar Mal gefährlich vor das Tor von Katrin Münner. Diese ließ aber nichts anbrennen und parierte souverän. In den letzten 20 Minuten waren die Ellenbergerinnen am Drücker und erarbeiteten sich immer wieder Bälle. Trotz guter kämpferischer Leistung fehlte im Torabschluss das nötige Quäntchen Glück. So blieb es am Ende bei der gerechten Punkteteilung.

TSV Ellenberg: Katrin Münner, Heidrun Rösler, Carina Rose, Annette Krug, Melanie Holl, Patricia Röhn, Sabina Stübner, Sabrina Lichte, Katrin Kilian (79. Britta Kitzerow), Leila Redler, Katja De Caro

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 20. April 2015 um 21:01 Uhr
 
FC Großalmerode - JSG 1:0 (0:0) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Annette Krug   
Sonntag, den 29. März 2015 um 08:58 Uhr

Am Sonntag, dem 22. März starteten die Mädchen in die Rückrunde. Trotz knapper Besetzung (die Krankheitswelle hatte das Team noch voll im Griff) stellte man sich der Herausforderung gegen den ungeliebten Gegner. Großalmerode lief ebenfalls nicht in Bestbesetzung auf. Und so wurde es ein Spiel auf Augenhöhe. Die JSG-Abwehr mit Klara, Jill und Lena stand kompakt und erkämpfte sich die Bälle. Davor verstanden es Sarah und Estella die Räume eng zu machen. Es gelang auch der ein oder andere Konter über Vicky und Neuzugang Marie, der für etwas Entlastung sorgte. Kurz nach dem Wechsel verletzte sich Lena am Knie und konnte nicht weiterspielen. Die Gegnerinnen erhöhten den Druck, dennoch hielt man wacker dagegen. Witterte man doch einen Punktgewinn gegen den Favoriten. Als jedoch der Krankenwagen auf das Gelände fuhr wurde die Konzentration auf das Spiel unterbrochen. Fünf Minuten vor dem Ende der Partie gelang dem Gegner der Siegtreffer.
Fazit: Trotz Niederlage eine tolle Teamleistung. Nach den Ferien sind hoffentlich alle wieder fit und die Mädels können Fahrt aufnehmen.
JSG: H. Peter, M. Boland, J. Zass, V. Lang, K. Brandenstein, M. Steinmüller, E. Schneider, L. Pallas, S. Margraf, L. Schäfer

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 29. März 2015 um 08:59 Uhr
 
TSV Ellenberg – TSV Korbach 1:0 (0:0) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Heidrun Rösler   
Sonntag, den 15. März 2015 um 13:18 Uhr

Zum ersten Rückrundenspiel in diesem Jahr war am Samstag, 14.03.2015 Tabellenführer TSV Korbach zu Gast in Ellenberg. Was auf dem Papier wie eine klare Sache für die Gäste – Erster gegen Vorletzten – aussah, entpuppte sich schon von Beginn an zu einer Partie zweier gleichwertiger Gegner. Die Ellenbergerinnen hatten sich als Revanche für die 6:1-Hinspielschlappe in Korbach einiges vorgenommen. Aus einer starten Defensive heraus setzten die Spielerinnen die Vorgaben von Trainerteam Dennis Stübner und Marcus Haack bestens um und belohnten sich am Ende mit 3 Punkten.

Von Beginn an zeigte sich der heimische TSV recht selbstbewusst und ließ den Gästen wenig Raum zum Spielaufbau. So endeten die Angriffsversuche der Korbacherinnen spätestens an der gut stehenden Ellenberger Abwehrkette. Im Gegenzug erspielten sich die Gastgeberinnen auch Chancen nach vorne. Zwingende Tormöglichkeiten ergaben sich aber auf beiden Seiten nicht.

In der Halbzeitpause hatten sich die Ellenbergerinnen vorgenommen, auch im zweiten Durchgang nicht nachzulassen und das Spiel weiterhin konzentriert anzugehen. Bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff, tankte sich Katja De Caro nach einem schönen Spielzug über die Außen durch. Ihren Schuss konnte die Korbacher Torhüterin nicht klären und Sabrina Lichte staubte zum verdienten 1:0 ab. Danach erhöhte Korbach das Tempo und machte mehr Druck, fand aber gegen die gut stehenden Gastgeberinnen nicht das richtige Mittel. In der 68. Minute hatte Sabrina Lichte nach einem TSV Angriff die Möglichkeit mit dem 2:0 alles klar zu machen, traf den Ball im Abschluss aber leider nicht richtig. Die Korbacherinnen hatten durch einen Freistoß in der 87. Minute ihre beste Chance zum Ausgleich, der Ball ging jedoch knapp über das Tor von Katrin Münner.

TSV Ellenberg: Katrin Münner, Heidrun Rösler, Carina Rose, Annette Krug, Melanie Holl, Patricia Röhn, Sabina Stübner, Sabrina Lichte, Katrin Kilian, Kristin Döring (80. Britta Kitzerow), Katja De Caro (90. Xenia Heinen)

Katrin Münner bestreitet 300. Spiel für den TSV

Der gelungene Rückrundenauftakt war zugleich das 300. Spiel für unsere Torfrau Katrin Münner. Katrin hat sich in den 300 Spielen langsam nach hinten durchgearbeitet ;) Angefangen als Stürmerin und Ersatztorhüterin hinter Nicole Schmidt, ist unsere Katrin mittlerweile seit mehreren Jahren der starke Rückhalt im Ellenberger Tor. Herzlichen Glückwunsch und weiter so Katrin!

Deine TSV-Mädels

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 29. März 2015 um 08:59 Uhr
 
Spiel gegen Großenenglis II fällt aus! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Annette Krug   
Samstag, den 07. März 2015 um 10:17 Uhr

Das Serienspiel gegen Großenenglis fällt wegen Unbespielbarkeit des Platzes aus!

 
Vorbereitungsspiel gegen SV Anraff PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Heidrun Rösler   
Freitag, den 27. Februar 2015 um 18:46 Uhr

In einem Vorbereitungsspiel gegen den Hessenligisten SV Anraff unterlag der TSV Ellenberg am Donnerstagabend mit 3:0 (1:0). Dennoch zeigte sich das Trainerteam Dennis Stübner und Marcus Haack insbesondere nach der Leistung in der 2. Halbzeit zufrieden und blickt zuversichtlich auf den Rückrundenstart am 07.03.2015.

Etwas unglücklich geriet der TSV in der 11. Minute in Rückstand, als ein abgefälschter Flankenschuss unhaltbar für Katrin Münner zum 1:0 ins Tor ging. Ansonsten war die Ellenberger Torfrau wieder der gewohnt starke Rückhalt für ihr Team. Der TSV tat sich insbesondere in der ersten halben Stunde schwer, den richtigen Spielrhythmus zu finden. Der SV war die spielbestimmende Mannschaft. Im weiteren Verlauf fanden die TSV-Akteurinnen aber immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich so auch Tormöglichkeiten. Im Abschluss fehlte jedoch noch der letzte Kick. Die Tore zum 2:0 und 3:0 für die Gastgeberinnen fielen in der 70. und 89. Minute.

Für den TSV kamen zum Einsatz: Katrin Münner, Leila Redler, Carina Rose, Melanie Holl, Heidrun Rösler, Annette Krug, Sabina Stübner, Patricia Röhn, Katrin Kilian, Sabrina Lichte, Katja De Caro sowie Kim Marwaha und Nina Terboven

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 01. März 2015 um 10:56 Uhr
 
Vorschau: Hallenturnier in Guxhagen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Annette Krug   
Sonntag, den 15. Februar 2015 um 16:25 Uhr

1985 - 2015 – 30 Jahre Mädchen- und Frauenfußball beim TSV 07 Ellenberg
Mädchen-Hallenturnier in der Großsporthalle Guxhagen am Sonntag, dem 01.03.15
Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Frauenfußballabteilung TSV Ellenberg veranstalten die Mädchenmannschaften der JSG Guxhagen/Ellenberg am Sonntag, dem 01.03.15 ein eigenes Hallenturnier.

Ab 14.00 Uhr präsentieren sich die D- und E-Juniorinnen in der Großsporthalle Guxhagen. Sie spielen zeitgleich ein Turnier, in welchem jeweils fünf Teams gegeneinander antreten.
Über zahlreiche Zuschauer freuen wir uns sehr. Für Speisen und Getränke ist wie immer gesorgt.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 15. Februar 2015 um 16:26 Uhr
 
U12 Hallenturnier in Gudensberg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Annette Krug   
Sonntag, den 15. Februar 2015 um 16:20 Uhr

Einen tollen 5. Platz erreichten die D-Juniorinnen der JSG beim Hallenturnier in Gudensberg. Trotz stark dezimierter Truppe erkämpfte man sich in der Vorrunde zwei torlose Remis gegen Gudensberg und Calden. Lediglich gegen Großalmerode mussten sich die Mädchen mit 0:2 geschlagen geben. Das Endspiel um Platz 5 gewann man im Neunmeter-Schießen gegen Witzenhausen mit 4:2.

JSG Guxhagen/Ellenberg (Tore): K. Brandenstein(1), P. Harbusch, V. Lang, S. Margraf(1), L. Pallas (2), H. Peter, S. Warkentin

14 Gudensberg

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 15. Februar 2015 um 16:27 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 22