HFV-Regionalauswahltuniere Nord PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Heidrun Rösler   
Dienstag, den 13. Oktober 2015 um 08:10 Uhr

Im Rahmen der Jubiläumsveranstaltungen "30 Jahre Frauenfußball" war der TSV Ellenberg Ausrichter der diesjährigen Regionalauswahlturniere Nord des Hessischen Fußballverbandes der U 12- und U 14-Juniorinnen am Samstag, 10. Oktober 2015.

spende 

Mit der Veranstaltung haben sich die Spielerinnen der Frauenfußballmannschaft für die Flüchtlingshilfe engagiert und können einen Reinerlös von 400 Euro an die Flüchtlingshilfe spenden.

Hier die Spielergebnisse im Einzelnen:

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 18. Oktober 2015 um 15:52 Uhr
Weiterlesen...
 
TSV Obermelsungen - TSV Ellenberg 0:2 (0:1) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Heidrun Rösler   
Sonntag, den 04. Oktober 2015 um 09:34 Uhr

Im Derby setzte sich der TSV Ellenberg am gestrigen Samstag mit 2:0 gegen den TSV Obermelsungen durch.

Die Bauer-Elf setzte die Gäste von Beginn an stark unter Druck. Aber die selbstbewussten Ellenbergerinnen hielten dem Anfangsdruck stand und erarbeiteten sich ihrerseits Chancen. Einen Freistoß von Melanie Holl bekam Obermelsungens Torhüterin Gresa Gashi nicht zu richtig zu fassen. Katja De Caro war zur Stelle und brachte den Ball zum 0:1 über die Linie (9.). Die Obermelsungerinnen blieben bissig und wollten den Rückstand wett machen. Doch Pia Karime's Kopfball traf nur den Pfosten und Aridona Kuljici scheiterte mit ihrem Schuss an Katrin Münner. Aber auch für den TSV Ellenberg gab es Möglichkeiten die Führung zu erhöhen. Sabrina Lichte stand nach schönem Zuspiel von Patricia Röhn frei vor dem Tor, vergab aber.

Im zweiten Durchgang gingen die Ellenbergerinnen sehr konzentriert zur Sache und ließen wenig zu. So scheiterte die Obermelsunger Offensive immer wieder an den gut stehenden Ellenberger Defensivspielerinnen. Die Gäste machten das Spiel. Nach einer Ecke von Melanie Holl drückte Sabrina Lichte den Ball vor der Torhüterin über die Linie. Der Schiedsrichter verweigerte aber den Treffer und entschied auf Foulspiel. Die Stimmung am Spielfeldrand und auf dem Platz wurde mit zunehmender Spieldauer hitziger. In der 70. Minute sah eine Obermelsunger Spielerin die gelbe Karte nach einem Foulspiel und gleich im Anschluss Gelb-Rot, weil sie mit dem Schiedsrichter über die Entscheidung haderte. In Unterzahl wurde es nun noch schwerer für die Gastgeberinnen. Die Ellenbergerinnen spielten clever und sicherten sich in der 80. Minute mit dem 0:2 den verdienten Sieg. Einen gezielten Pass von Patricia Röhn netzte Sabrina Lichte per Volleyschuss unhaltbar ein.

TSV Ellenberg: Katrin Münner, Heidrun Rösler, Melanie Holl, Annette Krug, Patricia Röhn, Xenia Heinen, Leila Redler, Britta Kitzerow, Sandra Umbach (75. Barbara Lehmann), Sabrina Lichte, Katja De Caro

Bilder auf Hessensport24

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 04. Oktober 2015 um 09:44 Uhr
 
Regionalauswahlturnier U12 & U14 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Annette Krug   
Sonntag, den 27. September 2015 um 16:19 Uhr

Im Rahmen der Jubiläumsveranstaltungen "30 Jahre Frauenfußball im TSV 07 Ellenberg" möchten die Spielerinnen der Frauenfußballmannschaft ebenfalls ein Zeichen setzen und sich für die Flüchtlingshilfe engagieren.

Daher richtet die Frauenfußballmannschaft die diesjährigen Regionalauswahlturniere des Hessischen Fußballverbandes der U12- und U14-Juniorinnen aus.

Die Turniere finden am 10. Oktober 2015 ab 10.00 Uhr auf dem Sportplatz des TSV 07 Ellenberg statt. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Der Reinerlös geht als Geldspende an die Flüchtlingshilfe.

Die Fußballerinnen des TSV 07 Ellenberg würden sich sehr freuen, wenn möglichst viele Besucher diese Jubiläumsveranstaltung unterstützten würden.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 27. September 2015 um 16:20 Uhr
 
TSV Ellenberg - TSV Mardorf 2:1 (1:0) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Heidrun Rösler   
Sonntag, den 27. September 2015 um 07:24 Uhr

Im Derby gegen den TSV Mardorf behielten die Ellenbergerinnen die Oberhand und sicherten sich so drei weitere wichtige Punkte.

Der heimische TSV begann druckvoll und kam immer wieder gefährlich vor das Mardorfer Tor. Dennoch dauerte es fast bis zur Mitte der ersten Halbzeit, ehe etwas Zählbares dabei heraussprang. Sabrina Lichte tankte sich auf links durch und brachte ihr Team mit einem gezielten Schuss verdient in Führung (20.). Weitere Chancen blieben leider ungenutzt. So ging es mit dem knappen Vorsprung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel wollte der TSV Ellenberg die Führung ausbauen. Zum Torerfolg kamen aber zunächst die Gäste. Die erste Ecke und auch Torchance des Spiels für die Mardorferinnen nutzte Pia Butterweck und traf per Kopfball zum Ausgleich (57.). Das Spiel wurde nun kampfbetonter. Die Ellenbergerinnen erarbeiteten sich immer wieder gute Möglichkeiten, hatten aber weiterhin Pech im Abschluss. So lenkte Mardorfs Torfrau Sandra Biele einen platzierten Schuss in den Winkel von Heidrun Rösler noch über das Tor. Auf der Gegenseite kamen die Mardorferinnen lediglich zu einer weiteren Chance. Melanie Holl konnte aber vor Torfrau Nicole Schmidt klären. Zehn Minuten vor Spielende erlöste Sabrina Lichte dann ihre Mannschaft. Einen Freistoß aus 18 Metern versenkte sie unhaltbar im Netz. Kurz vor Schluss hatte Katja De Caro noch das 3:1 auf dem Fuß, ihr Ball ging aber knapp neben das Tor.

TSV Ellenberg: Nicole Schmidt, Johanna Schäfer, Melanie Holl, Annette Krug, Patricia Röhn, Xenia Heinen, Heidrun Rösler, Britta Kitzerow, Katrin Kilian (37. Sandra Umbach), Sabrina Lichte, Katja De Caro

 
TSV Ellenberg - TSG Wilhelmshöhe 2:1 (1:1) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Heidrun Rösler   
Samstag, den 19. September 2015 um 10:19 Uhr

Im Freitagabend-Spiel der Frauengruppenliga errang der TSV Ellenberg einen 2:1-Sieg gegen die TSG Wilhelmshöhe.

Die hochmotivierten Gäste legten stark los, doch der TSV bewahrte Ruhe und beendete die gegnerische Druckphase mit dem 1:0 durch Sabrina Lichte (15.). Im Anschluss gab es Chancen auf beiden Seiten. Ein Missverständnis in der Ellenberger Defensive nutzte die schnelle Katharina Batz zum Ausgleichstreffer (34.).

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel kampfbetonter. Beide Teams wollten die Führung. Ein von Katja De Caro per Kopf verlängerter Einwurf fiel Sabrina Lichte vor die Füße. Die Ellenberger Angreiferin ließ sich nicht zweimal bitten und traf zur erneuten TSV-Führung (53.). Kurz darauf hätte Lichte alles klar machen können, scheiterte aber an der Wilhelmshöher Torfrau. Eine weitere Möglichkeit hatte Melanie Holl. Ihr Freistoß traf allerdings nur die Querlatte. Die Gäste hatten insbesondere in der Schlussphase bei Standards Möglichkeiten zum erneuten Ausgleich, aber Katrin Münner im Ellenberger Tor stand sicher.

Trotz einiger angeschlagener Spielerinnen zeigte der TSV eine kämpferisch und spielerisch geschlossene Mannschaftsleistung und verdiente sich so drei wichtige Punkte.

TSV Ellenberg: Katrin Münner, Heidrun Rösler, Melanie Holl, Annette Krug, Patricia Röhn, Xenia Heinen, Leila Redler, Britta Kitzerow (46. Barbara Lehmann), Katrin Kilian, Sabrina Lichte, Katja De Caro (80. Kim Marwaha)

 
TSV Jahn Calden II – TSV Ellenberg 3:0 (2:0) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Heidrun Rösler   
Sonntag, den 13. September 2015 um 10:29 Uhr

Einen rabenschwarzen Tag erwischte der TSV Ellenberg beim gestrigen Spiel bei der Regionalliga-Reserve des TSV Calden und musste eine 3:0-Schlappe hinnehmen.

Bereits nach sechs Minuten gingen die Gastgeberinnen mit 1:0 in Führung. Ein Schuss von Esma Özdemir lenkte Melanie Holl unglücklich ins eigene Tor ab. Zehn Minuten später musste Ellenbergs Katrin Münner erneut hinter sich greifen. Ein schneller Angriff der mit Regionalligaspielerinnen verstärkten Caldener Mannschaft schloss Alena Ohm mit dem 2:0 ab. Weitere Chancen wurden vergeben.

Während die Caldener Reserve durch Spielstärke glänzte, verdienten sich die Ellenbergerinnen an diesem Nachmittag die Fehlpass-Krone und brachten sich unnötiger Weise immer wieder selbst in Gefahr. Bereits bereinigte Spielsituationen wurden zu überhastet abgeschlossen und landeten wieder beim Gegner. So kamen die Ellenbergerinnen nie zu ihrem Spiel

Nach dem Seitenwechsel warfen die Stübner/Haack-Schützlinge noch einmal alles nach vorne und konnten sich erstmals Torchancen erarbeiten. In dieser Phase fiel nach einem missglückten Rettungsversuch der Ellenberger Keeperin das 3:0 (67.). Die Caldenerinnen kamen kurz vor Schluss noch zu einem umstrittenen Foulelfmeter, bei dem Ellenbergs Melanie Holl die Gelb-Rote-Karte sah. Esma Özdemir zeigte jedoch Nerven und schoss über das Tor.

Für die Ellenbergerinnen heißt es nun einen Haken an das missglückte Spiel zu machen und sich auf die kommen Aufgaben zu konzentrieren. Am Dienstag steht noch das Regionalpokalhalbfinale gegen den TSV Zierenberg auf dem Spiel, bei dem die Ellenbergerinnen klarer Außenseiter sind. Am Freitagabend ist dann die TSG Wilhelmshöhe im dritten Saisonspiel zu Gast in Ellenberg.

TSV Ellenberg: Katrin Münner, Heidrun Rösler, Melanie Holl, Annette Krug, Patricia Röhn (88. Martina Röhrig), Xenia Heinen, Leila Redler, Britta Kitzerow (76. Barbara Lehmann), Katrin Kilian, Sabrina Lichte, Katja De Caro

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 13. September 2015 um 10:32 Uhr
 
TSV Ellenberg – TuS Vik. Großenenglis II 3:3 (2:0) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Heidrun Rösler   
Sonntag, den 06. September 2015 um 09:05 Uhr

Zum Auftakt der Gruppenligasaison trennten sich der TSV Ellenberg und die Reserve des TuS Vik. Großenenglis mit einer am Ende gerechten Punkteteilung.

Der TSV erwischte den besseren Start und ging bereits nach drei Minuten durch ein Tor von Katja De Caro in Führung. Die Stübner/Haack-Schützlinge blieben am Drücker. Einen Torwartfehler nutze Sabrina Lichte eiskalt zur 2:0-Führung aus (35.). Auf der Gegenseite hatte die schnelle TuS-Angreiferin Julia Faupel zwei gute Möglichkeiten, ihre Schüsse verfehlten jedoch das Tor.

Im zweiten Durchgang brachten die Gäste unter anderem mit der Einwechselung von Mareike Wanner noch einmal frischen Wind in ihr Spiel nach vorne. Ein ums andere mal konnte aber TSV-Keeperin Katrin Münner hervorragend parieren.

Mitte der zweiten Halbzeit hatten die Gäste ihre stärkste Phase. In der 55. Min. gelang Nadine Raue der Anschlusstreffer und nach einer starken Einzelleistung von Julia Faupel fiel in der 68. Min. der Ausgleich. Nun entwickelte sich ein offenes und kampfbetontes Spiel. Zehn Minuten nach dem Ausgleich war wiederum Julia Faupel zur Stelle und schob einen abgefälschten Freistoß zur 2:3-Führung für die Viktoria ins kurze Eck. Das wollte der TSV aber nicht auf sich sitzen lassen und antwortete prompt. Heidrun Rösler passte im richtigen Moment auf Sabrina Lichte, die mit ihrem zweiten Treffer an diesem Tag den verdienten Ausgleich für ihr Team erzielte (79.).

TSV Ellenberg: Katrin Münner, Sandra Umbach (46. Britta Kitzerow), Melanie Holl, Annette Krug, Patricia Röhn, Xenia Heinen, Leila Redler, Heidrun Rösler, Katrin Kilian, Sabrina Lichte, Katja De Caro

 
FC Edermünde - TSV Ellenberg 3:4 (2:2) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Heidrun Rösler   
Sonntag, den 16. August 2015 um 20:58 Uhr

FC Edermünde - TSV Ellenberg 3:4 (2:2)

In einem spannenden Pokalfight setzte sich der TSV Ellenberg gegen den FC Edermünde am Sonntag im Viertelfinale des Regionalpokals mit 4:3 durch.

Die Gastgeberinnen starteten mit schnellem Offensivfußball und hätten durch Jennifer Bernhardt bereits nach wenigen Minuten in Führung gehen können. Ihr Schuss traf aber nur den Pfosten. Die Gäste aus Ellenberg hielten dem Druck stand und forcierten ihr Spiel nach vorn. Einen Freistoß von Melanie Holl nutzte Sabrina Lichte gekonnt und netzte zum 1:0 ein. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Durch Tore von Jacqueline Ullrich und Natalie Marlor (32., 34.) konnte die Heimelf zwar mit 2:1 in Führung gehen, Sabrina Lichte glich jedoch kurz vor der Pause für den TSV wieder aus.

In der 2. Halbzeit erwischten die Ellenbergerinnen dann den besseren Start. Annika Elm brachte ihr Team mit einem schönen 20-Meter-Schuss erneut in Führung (59.) und Sabrina Lichte traf nach Zuspiel von Katja De Caro nur vier Minuten später zum 4:2. Kurze Zeit später kam Lichte bei einem Angriff im gegnerischen Strafraum zu Fall, doch der Pfiff des Schiedsrichters blieb aus. Die Edermünderinnen warfen in der letzten Viertelstunde noch einmal alles nach vorne und konnten kurz vor Schluss durch einen Schuss von Jennifer Bernhardt noch auf 4:3 verkürzen. Der TSV ließ sich den Sieg aber nicht mehr nehmen.

Für den TSV kamen zum Einsatz: Katrin Münner, Heidrun Rösler, Melanie Holl (72. Johanna Schäfer), Annette Krug, Patricia Röhn, Xenia Heinen, Leila Redler, Britta Kitzerow (46. Annika Elm), Katrin Kilian, Sabrina Lichte, Katja De Caro

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 01. September 2017 um 21:15 Uhr
 
Dynamo Windrad Kassel – TSV Ellenberg 0:10 (0:1) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Heidrun Rösler   
Samstag, den 15. August 2015 um 09:11 Uhr

Mit einem nie gefährdeten Sieg zog der TSV Ellenberg am gestrigen Freitag gegen Dynamo Windrad Kassel in die nächste Runde des Regionalpokals ein. Gegner im Viertelfinale ist am Sonntag, 16.08.2015 der FC Edermünde. Anpfiff ist um 13:00 Uhr in Haldorf.

In der 1. Halbzeit kämpften die Gastgeberinnen tapfer gegen die TSV-Offensive an. So dauerte es bis zur 20. Minute ehe Patricia Röhn den längst überfälligen Führungstreffer für die Gäste erzielte. Aber irgendwie wollte das Runde nicht ins Eckige... Schüsse von Katrin Kilian, Sabrina Lichte und Katja De Caro verfehlten das gegnerische Gehäuse oder wurden von der Dynamo-Torfrau pariert. Die beste Chance die Gäste-Führung zu erhöhen hatte Sabrina Lichte, ihr Torschuss wurde aber von einer gegnerischen Abwehrspielerin noch auf der Linie geklärt.

Im zweiten Durchgang konnten die Ellenbergerinnen ihre Überlegenheit dann auch in Tore ummünzen. Sabrina Lichte eröffnete den Torreigen mit dem 0:2 und Katja De Caro erhöhte kurze Zeit später auf 0:3. Mit einem gekonnten Schuss aus der Drehung baute Britta Kitzerow die Führung auf 0:4 aus (63.).Die weiteren Tore fielen dann im 5-Minuten-Takt. Es trafen Leila Redler (0:5), Melanie Holl aus 30 Metern (0:6), Sabrina Lichte (0:7 und 0:10), Katja De Caro (0:8) und Katrin Kilian (0:9).

Für den TSV Ellenberg kamen zum Einsatz: Katrin Münner, Barbara Lehmann, Melanie Holl, Annette Krug, Patricia Röhn, Xenia Heinen, Leila Redler, Britta Kitzerow, Katrin Kilian, Sabrina Lichte und Katja De Caro

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 01. September 2017 um 21:15 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 21